Geometrie trifft Schmuck

Klare Linien, ordentliche Kreise, verschachtelte Rechtecke und Formen aller Art findet man nicht nur in der Mathematik. Die Geometrie hat schon längst Einzug in die Welt des Schmucks gefunden. Wir zeigen euch, mit welchen geometrischen Schmuckstücken ihr voll im Trend liegt!

Dreiecke - mehr als ein Hippsterzeichen

Dreiecke findet man seit dem Anbruch des "Hipster"-Zeitalters überall. Doch sind Dreiecke heute viel mehr als ein Hipster-Erkennungszeichen: Sie sind Teil eines der beliebtesten Schmuck Trends des Jahres! Man findet sie in diversen Ausführungen: Ein Ring mit einem kleinen, aufgesetztem Dreieck kann genau so gut getragen werden wie eine Dreieck-Kette oder Ohrringe. Häufig gibt es auch offene Dreiecksketten, die man auch als V-Ketten bezeichnen kann.

Ecken & Kanten

Dreiecke, Quadrate, verschachtelte Rechtecke oder Polygone: Ob als Anhänger für Arm- und Halsketten oder als Ringaufsatz: Ecken und Kanten geben den Schmuckstücken das ganz besonderes Etwas. Dieser Trend geht so weit, dass häufig das Schmuckstück selbst eine eckige Form annimmt: Quadratische Ringe sind mittlerweile genau so häufig zu finden wie eckige Armreifen.

Der Kreis schließt sich

Nicht nur Ecken und Kanten gehören zu dem geometrischen Schmucktrend. Auch Kreise, Ovale oder Rechtecke mit abgerundeten Ecken sind voll im Trend. Diese Motive findet man vor allem als Kettenanhänger und an Ohrhängern. Für einen perfekt geometrischen Style kannst du natürlich die verschiedensten Geometrischen Formen und Schmuckstücke mixen!